Frauen bei IANEO

Wir pfeifen auf klassische Rollenbilder

Frauen bei IANEO

Wir pfeifen auf klassische Rollenbilder

Stereotypes Genderdenken kennen wir nicht

Der bundesdeutsche Schnitt weiblicher IT-Fachkräfte in der Softwareentwicklung ist ziemlich klein. In unseren Teams liegt der Schnitt bei rund 40% Entwicklerinnen. Dadurch heben wir uns als IT-Arbeitgeber ab. Das wissen wir.

Was wir damit sagen wollen: an diesem Punkt gibt es nicht viel zu diskutieren. Wir sind der Meinung, dass stereotypes Genderdenken nicht zeitgemäß ist und pfeifen auf klassische Rollenbilder.

Bei uns zählt deine Ausbildung und deine Leistung, nicht dein Geschlecht. Leistungsgerechte Bezahlung, die Möglichkeit, Familie mit Beruf zu vereinbaren und ein kollegiales Miteinander auf Augenhöhe sind uns ein Prinzip.

Der logische Umkehrschluss: Das gilt auch für die Männer bei IANEO. Oder wie es einer unserer IANEO-Männer einmal formuliert hat: „Arbeiten in einem Team toleranter Individualisten. Hier kann jeder so sein, wie er ist. Klasse!“ (Sven, Senior Web Developer, bei IANEO seit Oktober 2018)

0
%
Frauenquote
Das sagen die Frauen bei IANEO
IANEOs Oma Gertrud - eine ungewöhnliche Botschafterin

Unser Model für die Arbeitgebermarke stellt sich vor

Auch Oma Gertrud ist eine Frau bei IANEO. Sie ist unsere Botschafterin für die Arbeitgebermarke. Vielleicht bist Du ihr bei der Suche nach einer neuen Stelle schon begegnet. Vielleicht hat sie Dich auch erst auf uns aufmerksam gemacht.

Stellt sich die Frage: Warum eine Oma, die für ein junges, innovatives IT-Unternehmen Werbung macht?

Ganz einfach: Sie hebt sich ab, man schaut hin, wenn sie für uns unterwegs ist, um neue IANEOs in ihre Handtasche zu stecken.
Sie hat übrigens keine verwandtschaftlichen Beziehungen zu einem von uns, sondern ist ein Super-Model aus einem Fotostock.
Wir arbeiten gern mit ihr zusammen und hoffen, sie bleibt uns noch lange erhalten.

Oma Gertrud – eine ungewöhnliche Botschafterin

Unser Model für die Arbeitgebermarke stellt sich vor

Auch Oma Gertrud ist eine Frau bei IANEO. Sie ist unsere Botschafterin für die Arbeitgebermarke. Vielleicht bist Du ihr bei der Suche nach einer neuen Stelle schon begegnet. Vielleicht hat sie Dich auch erst auf uns aufmerksam gemacht.

Stellt sich die Frage: Warum eine Oma, die für ein junges, innovatives IT-Unternehmen Werbung macht?

Ganz einfach: Sie hebt sich ab, man schaut hin, wenn sie für uns unterwegs ist, um neue IANEOs in ihre Handtasche zu stecken.
Sie hat übrigens keine verwandtschaftlichen Beziehungen zu einem von uns, sondern ist ein Super-Model aus einem Fotostock.
Wir arbeiten gern mit ihr zusammen und hoffen, sie bleibt uns noch lange erhalten.