06. Juli 2015
Multichannelstrategie bei Saint-Gobain
Unter der Marke „Raab Karcher“ vertreibt die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH Baugeräte und Werkstoffe als Großhändler. Zur Vermarktung der Produkte werden über ein von der IanEO Solutions GmbH entwickeltes Zentrales Datenbanksystem (ZDM) die Daten aus den Warenwirtschaftssystemen (SAP und BHS) in verschiedene Ausgabekanäle übergeben: Onlineshop, Printkataloge und das Raab Karcher-eigene System „MarketingPLUS“ mit dem Raab Karcher seine Kunden (Einzelhandelsunternehmen) bei individuellen Marketingmaßnahmen unterstützt. Im Onlineshop bietet Raab Karcher seinen Kunden rund 190.000 Artikel an.
Mit dem ZDM werden die Produktdaten mit weiteren Attributen, Produktbeschreibungen, Marketingtexten und Bilddaten angereichert. Dabei müssen auch kundenindividuell abgestimmte Preise beachtet werden.

„Diese Lösung wird von IanEO Solutions bereits seit vielen Jahren technisch begleitet und stetig weiter entwickelt. Allerdings ließ das ZDM bislang nur die Ausleitung innerhalb der von den Warenwirtschaftssytemen vorgegebenen Strukturen zu“, so Martin B. Hampel, Leiter Online Produktdaten / PIM (eBusiness) bei Saint-Gobain.

Raab Karcher benötigte deshalb eine Software, mit der die Produktmerkmale unabhängig von den Daten der Warenwirtschaftssysteme gepflegt werden können. Um insbesondere den Onlineshop übersichtlicher zu gestalten und um die Produkthierarchien besser auf die Bedürfnisse der Nutzer abstimmen zu können, wurde es erforderlich, dass die seitens der Warenwirtschaft vorgegebenen Strukturen variiert werden können.

Außerdem mussten die Pflegefunktionen für die Klassen-, Merkmalsleisten- und Hierarchiepflege dem stetig wachsenden, sehr variantenreichen Sortiment von Raab Karcher angepasst werden und der Onlineshop sollte erweiterte Filterfunktionen beinhalten. Vor diesem Hintergrund mussten auch die Möglichkeiten der Massendatenpflege verbessert werden.

ZDM 2.0 – eine Technologie auf der Basis von FastPIM

Die heutige Basis ist die kundenindividuelle Anwendung ZDM 2.0 auf FastPIM-Technologie, die speziell für die Ausleitung in den Onlineshop konzipiert ist. Gleichzeitig ermöglicht diese Anwendung eine von den Vorgaben der Warenwirtschaftssysteme vollkommen unabhängige Hierarchisierung der Produktdaten. Mit ihr können die Produktdaten gepflegt, angereichert und im Onlineshop ständig konsistent gehalten werden. Die Produkthierarchien werden analog eines PIM verwaltet und ohne Umwege im Shop abgebildet. Ferner können durch die Anwendung Warengruppenstrukturen und Merkmalsleisten im Frontend gepflegt werden.
„Dies eröffnet eine Vielzahl von Filterfunktionen und erlaubt darüber hinaus, dass Raab Karcher ab sofort auch spezialisierte Shops anbieten kann (z. B. ausschließlich für Produkte eines einzelnen Herstellers), ohne dass dazu ein Mehraufwand in der Datenpflege entsteht“, führt Jürgen Franz aus, der bei IanEO ZDM 2.0 zusammen mit Thomas Köppen entwickelt hat.

Massendatenpflege – 40.000 Artikeldaten in 4 Wochen

Thomas Köppen fügt hinzu, dass eine Schnittstelle zu Excel geschaffen wurde, um die Massendatenpflege zu vereinfachen. Hierdurch konnte Raab Karcher die Produktdaten von 40.000 Artikeln in rund vier Wochen komplett neu hierarchisieren und mit Attributen anreichern.
Martin B. Hampel lobte beide Entwickler nach der Inbetriebnahme: „Das Programm funktioniert vom Start weg besser, als wir erwartet haben. Hervorzuheben sind außerdem die große Flexibilität sowie die hohe Geschwindigkeit beim Customizing durch IanEO.“
© IANEO Solutions GmbH 2019